Kraxler-Report 1: Anspruchsvoller Prolog. Von Lindau ab 16 Uhr mit heftigen Steigungen und rasanten Abfahrten. Auf der Geschwindigkeitsskala alles ausgenutzt von 0,2 km/h bis 58 km/h. Also auch geschoben. Jetzt Kompensation mit Käsespätzle & Co. Damit es morgen wieder Bergauf geht.

IMG 20180824 WA0011
Kraxler-Report 2: Dieses XXL Stück Schoko-Torte war notwendig, um einen der Kraxler über das Dach der Tour zu bringen. Geschafft!! Im wahrsten Sinne des Wortes. Hammerharte Steigungen. 75 km. Jetzt relaxen in einem schönen Gasthof. Morgen muss uns ein Schweinebraten bis an den Staffelsee bringen.

Kraxler-Report 3: Nur der Christopher findet 10 km Schotter-Waldweg ansteigend bei 12 Grad und Regen gut. Wir sind bedient. Dazu wieder rauf und runter. Bad Kohlgrub aber gut erreicht. Wir sind so ziemlich, die einzigen, die nicht eklektisch fahren. Heute Rosenheimer Hell. Die Ute legt Wert auf die Bezeichnung Bergkönigin. Darüber diskutieren wir erst gar nicht.

Kraxler-Report 4: Bulletin für heute: 6-mal Muskelkater und 1-mal Arschprobleme. Dazu Dieter frühzeitig unterhopft. Strecke durch die Ammergauer Alpen moderater als bei den anderen Etappen. Jetzt in Bad Tölz. Sitzen zum ersten Mal draußen.

Kraxler-Report 5: Heute hielt sich sogar Ute mit ihrem kleinen chinesischen Kinderfahrrad zurück. Wieder rauf und runter, bei allen lässt allmählich die Power nach. Am Ende Abfahrt auf Schotterweg nach Bad Feilnbach. Jetzt lecker Essen im Biergarten vom Kistlerwirt. Morgen Finale - vielleicht mit Bad im Chiemsee.

Kraxler Report 6: Heute lag es nicht an den müden Beinen, dass es nicht so zügig losging - Besuch beim Kurarzt in Bad Feilnbach wg. Blasenentzündung bei Micky. Dann ruhige Tour bis zum Chiemsee mit Strandbesuch. Dort nach 6 Tagen endlich einmal Leberkäs Brötchen. Am Ende doch wieder Buckel. Jetzt in Zielstation Siegsdorf. Alle happy, dass die wirklich anspruchsvolle Tour geschafft wurde. Erlebnisse werden im Winter wieder am Kamin bei Lebkuchen in Kakao aufgetischt

IMG 20180829 WA0003
Kraxler-Report 7
: Erst schmeißt uns Frau Grigisch aus unserem gebuchten Abteil, weil die Klimaanlage streikt, dann legt bei Koblenz ein Blitz die Strecke lahm und dann muss in Köln eine Bombe entschärft werden. Wir nehmen es mit Gelassenheit hin. Alles besser als in den nächsten Tagen wieder bergauf fahren zu müssen. Alle platt. Nicht einer trinkt Zug-Bier. Servus Kraxler-Fans

Termine Leichtathletik Erwachsene

Keine Veranstaltungen gefunden