Doppelerfolg für die Holzheimer Sportgemeinschaft

 Bei den Schülerspielen im Rahmen der Kanuregatta Datteln konnte Lia Hoffmann in der Altersklasse 10 den ersten Platz für sich verbuchen und einen großen Pokal mit an die Erft bringen.

Sie hatte sich nach 3 Disziplinen gegen 16 andere Kanutinnen durchgesetzt. In der gleichen Altersklasse erreichte Alina Bogic den hervorragenden 2. Platz, so dass die Trainer einen Doppelerfolg mit ihren Mädels feiern konnten. Lena Bogic erreichte in der AK 8 ebenfalls den 1. Platz. Sie setzte sich souverän in dieser Altersklasse gegen ihre einzige Gegnerin von RuWa Essen Dellwig durch und absolvierte alle Disziplinen mit den älteren Mädchen zusammen. Ronja Gaunitz (AK 9) wurde 5. von 6 Kanutinnen und Julius Ferres erreichte in der AK10 den 10. Platz von 16 Kanuten.

IMG 20220612 WA0006             IMG 20220612 WA0013   IMG 20220612 WA0019      IMG-20220612-WA0017.jpg

Im K2 über 500m konnten Lena und Ronja ebenfalls die Goldmedaille einfahren,hatten aber in diesem Rennen keine Gegnerinnen. Die beiden hoffen sehr, dass auf den nächsten Regatten mehr Zweier an den Start gehen, um zu beweisen, dass sie auch dann erfolgreich für die HSG auf dem Treppchen stehen. 

In der Altersklasse der männlichen Jugend waren Lukas Drossart, Jonas Zimmermann, Erik Krauß und Ben Winterscheidt in Datteln am Start. In ihrem 1. Jahr als Jugendfahrer mussten sie des öfteren im Vor- oder Zwischenlauf Kanuten aus anderen Vereinen den Vortritt lassen. In den 3 Endläufen, die unsere männliche Jugend erreichte, fuhren Lukas und Jonas über 200m auf einen hervorragenden 4. Platz und verpassten nur ganz knapp die Medaillenränge. Über 500m wurden die beiden Kanuten Siebte und Lukas fuhr über 125m im K1 auf Platz 6.

In der Herren-Leistungsklasse erreichte der K2 mit Karsten Schädel und Sven Maßhoff über 200m und 500m jeweils die Bronzemedaille bei jeweils 3 gemeldeten Booten in diesen Rennen. Karsten Schädel konnte sich zusätzlich über den 6. Platz im K1 über 500m freuen.

Im Bereich der Herren Senioren gingen Sascha Harzen und Torben Jegotka an den Start und kehrten mit der Silbermedaille zurück. In dem mit nur zwei Booten besetzten Rennen mussten sie knapp dem Zweier aus Dortmund den Vortritt lassen.