Direkt eine Woche nach der Landesmeisterschaft NRW ging die Reise schon wieder zur Deutschen Meisterschaft nach Fehmarn.

Bereits am Freitag hatten wir alle schon mega viel Spaß beim Einpaddeln in den Wellen bei auflandigem Wind.
Dank der Testmöglichkeiten hatte ich auch wieder mal die Gelegenheit zu Wingen.
Für einen Foilversuch gab es etwas viel Seegras, aber Spaß macht es auch so.

 

Am Samstag kamen dann pünktlich zum Start des Technical Race wieder Wellen, die das ganze besonders spannend machten.
In meiner Masterklasse ab 45 gewann im Finallauf ganz souverän Simone Ahrens gefolgt von Marion Behrens.
Mit meinem dritten Platz hinter diesen beiden Damen bin ich voll zufrieden, zumal ich mich im Start und den Bojenturns stark verbessern
konnte und mich einfach wohlfühle auf meinem SIC RS 14` x 23``. 

Am Sonntag sollte der Downwinder stattfinden, der auf Grund von Windmangel zu einem klassischen Long Distance über knapp 11 Kilometer wurde.
Nach ca. 1:25 Stunde kam ich endlich ins Ziel. Wir hatten nicht nur gegen die Strömung zu kämpfen, sondern auch die
stechende Sonne zehrte zusätzlich sehr an den Kräften.


Mit dem Zieleinlauf und 3. Platz wieder hinter Simone und Marion war ich wie tags zuvor auch schon voll zufrieden.
Mit meinem Tempo dagegen nicht ganz so, was mich aber motiviert, fleißig weiter zu trainieren. 

Insgesamt war es wieder ein super Event mit viel Spannung und Adrenalin, toller Organisation rund um Dirk Herpel und bsp Media
und super netten Menschen an Land und auf dem Wasser. 

Ich freue mich, dass diese Veranstaltung stattfinden konnte und wieder etwas Normalität in unseren Sport gebracht hat. 

Lieben Dank an die Fotografen, die die Stimmung und Erinnerung an das Wochenende so schön festhalten (Marion, Hauke, PhotoCredit, StenCar).

 Screenshot 20200903 084034

von Tina Funke

Termine Kanu

Keine Veranstaltungen gefunden