In der WDR " Aktuellen Stunde " kam die Zuschauerfrage auf: Warum gibt es in Neuss-Holzheim eine Olympiasiegerstraße ? WDR Reporter Hamzi ( Hamzi ' ne Frage ? ) ging dieser Frage nach und fuhr ersteinmal über die Olympiasiegerstraße zum Bootshaus.

Da er hier keine Antwort fand, ging es nach Neuss ins Stadtarchiv.Hier erklärte Stadtarchivleiter Jens Metzdorf die Geschichte zu dieser Straße: Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio und 1968 in Mexico wurden durch die HSG Kanutinnen Annemarie Zimmermann und Roswitha Esser jeweils die Goldmedaille im 2er Kanu errungen.

Deshalb entschied die Gemeinde Holzheim bereits 1964 den bisherigen Heiligenhäuschenweg in Olympiasiegerstraße umzubenennen.Eigentlich müsste sie Olympiasiegerinnenstraße heißen, aber dass war den Verantwortlichen doch zu lang. Also machte sich das WDR Team mit Hamzi wieder auf nach Holzheim und besuchte die beiden strahlenden Olympiasiegerinnen zu Hause. Hier erzählten die beiden noch einmal von den aufregenden Jahren und den vielen Reisen auf die sie gerne zurückblicken.

hamzi 1

WDR Reporter Hamzi bei den Olympiasiegerinnen  ( screenshot wdr )

 

 

 

 

 

Termine Kanu

Keine Veranstaltungen gefunden