Holzheimer Kanuten erfolgreich

Bei den vom 16. bis 18. Juni 2017 stattfindenden Westdeutschen Meisterschaften im Kanurennsport auf der Regattabahn in Köln, konnte das Nachwuchsteam der Holzheimer Sportgemeinschaft gute Erfolge einfahren.

Lukas Drossart erkämpfte sich nach 1km Laufen, Parcoursfahren mit dem Kajak, 1000m Paddeln und 100m Sprintpaddeln die Silbermedaille in der Altersklasse der 10jährigen Schüler und wurde damit 2. in NRW.

In der gleichen Altersklasse konnte Eric Krauß in seiner ersten Saison als Kanusportler den 22. Rang für sich behaupten und damit einige gleichaltrige Kanuten hinter sich lassen.

 

Cara Eigen, die ebenfalls erst seit einem Jahr paddelt, knüpfte als 5. in NRW in der Altersklasse der 9jährigen Mädchen an die tollen Erfolge der letzten Regatten in Hamm und Datteln an.

Olivia Kornhäuser konnte in der Altersklasse der 12jährigen im ersten Jahr im Rennboot der Erwachsenen im C-Endlauf über 1000m den 4. Platz und im Zwischenlauf über 500m den 7. Platz mit an die Erft bringen.

In der gleichen Altersklasse musste Florian Niemeyer über 500m krankheitsbedingt aufgeben, obwohl er 1 Meter vor dem Ziel aussichtsreich auf dem 4. Rang lag, was ihm den Einzug in ein Finale gesichert hätte.

Martin Brand und Florian Schmitz konnten sich in ihrer ersten Saison im Kanumehrkampf als 17. und 27. gegen die starke Konkurrenz in NRW behaupten. Im Rennboot auf der langen Strecke über 2000m am dritten Tag der Westdeuten Meisterschaften fuhren die beiden Kanuten bei 29 Grad beachtliche Plätze als 24. und 19. ein. 

Das Trainertrio Fabian Lenerz, Julius Hartmann und Daniela Ferres konnte nach diesem Wochenende mit den Leistungen ihrer Kanuten zufrieden sein und sich auf die nächsten Regatten mit den erfolgreichen Sportlern freuen.

 

 

@ Bericht von Anja Drossart 
 

Termine Kanu

17Feb
10Mai
10.05.2018 10:30 - 15:00
Anpaddeln am Bootshaus